Altersweitsichtigkeit oder Presbyopie - Schwierigkeiten bei der Nahsicht

Diese ist eine ganz normale Alterserscheinung und keine Fehlsichtigkeit im herkömmlichen Sinne.

Altersweitsichtigkeit/Alterssichtigkeit oder auch Presbyopie genannt, tritt bei zunehmendem Alter auf. Diese ist eine ganz normale Alterserscheinung und keine Fehlsichtigkeit im herkömmlichen Sinne. Sie wirkt sich auf den Nah- bzw. Lesebereich aus, welcher verschwommen wahrgenommen wird.

Bei der Altersweitsichtigkeit verliert die Linse langsam ihre Flexibilität und Elastizität. Das heißt, die Akkommodationsfähigkeit des Auges nimmt ab, man kann beispielsweise Schriften in der Nähe beim Lesen nicht deutlich sehen. Die Buchstaben werden verschwommen wahrgenommen. In vielen Fällen kompensiert das Auge diese mangelhafte Fähigkeit durch erhöhte Muskelanstrengung. Während die visuelle Ursache des Problems möglicherweise unerkannt bleibt, enthüllt es sich letztlich über Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit oder Nacken- und Rückenschmerzen. Falls Sie unter diesen Symptomen leiden, sollten Sie sich an einen Optiker oder Augenarzt wenden.

Die besten Brillengläser sind je nach Ihren Bedürfnissen unterschiedlich.
Besuchen Sie einen Augenoptiker und fragen Sie nach dem besten Brillenglas für Sie.

Nikon Lenswear shop finden